Leben ohne Gebrauchsanleitung
SHOUT!^^

  Startseite
    Boys, Boys, Boys
    Diary
    Lost in Thoughts
    Lyrics
    Meine Mädels... nö Friends!
    Musiczone
    My Very Own Opinion
    The Moviescene
  Über...
  Archiv
  Neuer Blickwinkel
  Gästebuch
  Kontakt

   B*da
   Caroly (Finnland)
   Dinni (China)
   Dinni (neu)
   Gibbles
   Isa (Lüxem)
   My Music (last.fm)

SHIT HAPPENS!^^

Believe it or not, life is grand!

FREAK!


Schwarze Kästchen 4EVER!

https://myblog.de/gwi23

Gratis bloggen bei
myblog.de





Morgenrot (Herbert Grönemeyer)

Ich bau` Dir ein Bett aus Rosen,
Wände aus Glanzpapier,
das Zimmer hat `nen goldenen Boden
und der Regenbogen endet genau hier,
endet hier, endet genau hier.

Alle Fenster gehen nach Süden
mit Blich auf`s glitzernde Meer.
Ich glätte täglich die Wogen
und tauch` versunkenen Träumen hinterher.
Tausche Sehnsucht gegen Perlmutt.
Werde lachen und weinen um Dich,
hab` immer einen Trumpf im Ärmel der sticht.

Ich werd` Dir die Liebe versprechen,
wenn Dir das Wasser bis zum Halse steht.
Werd` in zerrütteten Zeiten Dir ein Netz ausbreiten.
Stell` mich mit in den Sturm bis der Wind dreht.

Ich lüg` Dir das Blaue vom Himmel,
rede Dir jede Tragik schön.
Verjag` den Kummer ein für alle mal, Trauer kommt vor`s Tribunal.
Pass` auf, dass die Zeichen gut für Dich stehen.

Alle Wünsche gehen direkt in Erfüllung,
auch schon früher, wenn Du willst.
Stehe Tag und Nacht zur Verfügung,
bin verschwiegen und halte still,
halte still, ich halte still.

Das Alltagsgrau kippe ich in den Ausguss.
Jeden Zweifel ersticke ich im Keim.
Für Dich soll es Sterntaler regnen
und Du kannst eitler als der Sonnenschein sein.
Lass` die Luft knistern für Dich.
Bau` Dir Traumschlösser ins Morgenrot.
Böse Geister werden aufgemischt.

Ich werd` Dir die Liebe versprechen,
wenn Dir das Wasser bis zum Halse steht.
Werd` in zerrütteten Zeiten Dir ein Netz ausbreiten.
Stell` mich mit in den Sturm bis der Wind dreht.

Zugelassen werden nur die guten Launen,
die schlechten werden sofort entehrt.
Herzschmerz verfüttert an die Friedenstauben,
Probleme unter den fliegenden Teppich gekehrt.

Ich werd` Dir die Liebe versprechen,
wenn Dir das Wasser bis zum Halse steht.
Werd` in zerrütteten Zeiten Dir ein Netz ausbreiten.
Stell` mich mit in den Sturm bis der Wind dreht.

Ich lüg` Dir das Blaue vom Himmel,
rede Dir jede Tragik schön.
Verjag` den Kummer ein für alle mal, Trauer kommt vor`s Tribunal.
Pass` auf, dass die Zeichen gut für Dich stehen.

Verjag` den Kummer ein für alle mal, Trauer kommt vor`s Tribunal.
Stell` mich mit in den Sturm bis der Wind dreht.

16.8.06 12:07
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen
s



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung